• Montlingerstrasse 2 | CH-9463 Oberriet

Bestandteile des Lacks

Ein farbiger Anstrichstoff besteht aus folgenden 4 Hauptelementen:

Zurück zur Übersicht Lacktechnik

Bindemittel (Lackkörper, Filmbildner)

Die Eigenschaften eines Lackes hängen in erster Linie von der Qualität des Bindemittels ab. Die Art des Bindemittels bestimmt den Lacktyp und die Wahl der Lösemittel.

Das Bindemittel ist der wichtigste Bestandteil eines Beschichtungsstoffes und der daraus hergestellten Beschichtung. Das Bindemittel bildet die Beschichtung und hält diese zusammen. Man bezeichnet es bei organischen Beschichtungen auch als Filmbildner.

Das Bindemittel verursacht die Zusammenhangskraft (Kohäsion) in der Beschichtung. Es verursacht auch die Anhangskraft (Adhäsion) der Beschichtung auf den Untergrund.

Das Bindemittel ist eine farblose oder geringfügig gefärbte Flüssigkeit. Die Flüssigkeit muss die Pigmente vollständig umschliessen, um eine gleichförmige Verteilung der Pigmente im Bindemittel sowohl im eigentlichen Lack als auch in der getrockneten Lackschicht zu gewährleisten.

×

Farbmittel (Farbgebung)

Bei den Farbmitteln handelt es sich um den farbgebenden Bestandteil eines Lackes. Sie werden in die beiden Hauptgruppen Pigmente und Farbstoffe eingeteilt.

Pigmente

Die Pigmente sind die in Bindemittel und Lösemittel enthaltenen, unlöslichen Farbmittel. Die Herkunft der Pigmente kann in 4 Hauptgruppen unterteilt werden:

Organisch natürliche Pigmente: Pflanzen- und Tierfarben
Organisch künstliche Pigmente: Teerfarben
Anorganisch natürliche Pigmente: Erdfarben
Anorganisch künstliche Pigmente: Metall- und Nichtmetallfarben

Farbstoffe

Im Gegensatz zu den Pigmenten lösen sich die Farbstoffe in bestimmten Binde- und Lösemitteln. Deswegen werden sie kaum in Beschichtungsstoffen verwendet. Mit Farbstoffen wäre auch keine deckende Beschichtung möglich. Farbstoffe können jedoch auf eine Unterlage (Substrat) gebracht werden und durch chemische Reaktionen unlöslich mit diesem verbunden werden.

Die aus Farbstoffen hergestellten Pigmente werden als Farblacke bezeichnet.

×

Lösemittel (verdunstende Flüssigkeiten)

Die filmbildenden Bestandteile (Bindemittel) von Farben und Lacke sind feste Stoffe. In festem Zustand können sie jedoch nicht verarbeitet werden. Um sie flüssig und damit verarbeitbar zu machen, müssen die meisten Filmbildner in Lösemitteln gelöst werden. Beim Lösevorgang dringen die Moleküle des Lösemittels in das Gefüge des Filmbildners ein und umgeben seine Moleküle mit einer Hülle. Dadurch werden die Anziehungskräfte der Zusammenhangskraft (Kohäsion), welche die Moleküle zuvor zusammenhielten, soweit verringert, dass es schliesslich zu einer molekularen Verteilung der gelösten Stoffe im Lösemittel kommt.

Durch geeignete Lösemittel werden feste Stoffe, die sich als Bindemittel und Filmbildner eignen, in flüssigen Zustand gebracht. Nach dem Auftragen der Farbe verdampfen die Lösemittel. Nun können die Anziehungskräfte der Moleküle des Filmbildners wieder wirksam werden. Sie bilden einen festen Film auf der beschichteten Oberfläche.

×

Additive (Zusatzstoffe)

Additive sind Stoffe, die den Anstrichmitteln in kleinen Mengen zugesetzt werden. Additive können zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden, und zwar um:

  • bestimmte Eigenschaften des Lackes zu verbessern
  • unerwünschte Eigenschaften des Lackes zu verhindern
  • chemische Reaktionen im Lack gewollt einzuleiten
  • verschiedene Oberflächen des Lackes zu erhalten
  • usw.

Die Additive werden in der Regel bereits bei der Herstellung der Anstrichmittel zugesetzt.

×